shadow

Begleitung durch Zeiten von Abschied und Trauer

GRUNDKURS
TRAUERBEGLEITUNG
Mit Abschieden und Verlusten werden wir im Laufe
unseres Lebens immer wieder konfrontiert. Oft tut es in
solchen Situation gut, eine Person zu haben, die zuhört
und versteht.
Sie möchten Menschen in Abschieds- und Trauersituationen
im Alltag, beim Besuchsdienst, in der Nachbarschaftshilfe
oder in einer sozialen Einrichtung hilfreich zur
Seite stehen? Sie haben Interesse zu erfahren, wie Sie die
richtigen Worte finden? Wie Sie mit Traurigkeit, Wut und
Tränen umgehen können? Wie Ihnen die Balance zwischen
Einfühlen und Abgrenzen gelingt?
In den zwei Modulen, Seelsorgerliches Gespräch/Selbsterfahrung
(Modul I) und Trauerbegleitung (Modul II) lernen
Sie, mit diesen Fragen umzugehen. Bei bereits vorliegender
Qualifikation in Gesprächsführung können Sie direkt
in Modul II einsteigen, ebenfalls ist es möglich, nur an
Modul I (auch ohne Selbsterfahrung) teilzunehmen.
Diese Kurse unterstützen Sie dabei, Menschen in Abschieds-
und Trauersituationen klar und einfühlsam zu
begegnen und diese achtsam zu begleiten.
Diese Fortbildung ist nicht geeignet für Menschen
in akuten tiefgreifenden Verlust- und Trauersituationen.
KURSLEITUNG
Dietmar Sendelbach, Referent an der Diözesanstelle
Hochrhein, Supervisor DGSv, Ausbildung in personzentrierter
Gesprächsführung
Dr. Birgit Volk, psychologische Beraterin, Supervisorin
DGSv, Logotherapeutin
Anja Drechsle, Dipl.theol., Pastoralreferentin, Kur- und
Klinikseelsorge, Trauerbegleitung

Modul I: Seelsorgliche Begleitung in Abschieds- und Verlusterfahrungen

Theoretisches Wissen über den personzentrierten Beratungsansatz
von Carl R. Rogers
Einübung der Grundhaltungen
Umgang mit Gefühlen
Nähe und Distanz
Üben und reflektieren von Gesprächen
Rahmenbedingungen von Seelsorgegesprächen
Selbsterfahrungswochenende
Auseinandersetzung mit eigenen biografischen Erfahrungen
von Übergängen, Verlust, Krankheit, Sterben, Tod
Reflexion der persönlichen weltanschaulich-spirituellen
Verortung
Psychohygiene, Umgang mit eigenen Grenzen, Resilienz


Modul II: Trauerbegleitung

Tod und Trauer in der pluralen Gesellschaft
Erscheinungsweisen von Trauer und Trauerverläufe
Konzepte der Trauerbegleitung
Trauergespräche
Grenzen der Begleitung
Christliche Trauerrituale und Hoffnungsbilder
Gestaltung von Angeboten in der Trauerbegleitung


Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die
ReferentInnen: Gesprächsführung/Selbsterfahrung:
Dietmar Sendelbach/Dr. Birgit Volk 07751 83 14 400;
Trauer: Anja Drechsle 07761 56 81 982
KURSABSCHLUSS
Die TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Die gesamte Fortbildung (Modul 1 u. 2) entspricht den Standards
des BVT (ehemalige „kleine Basisqualifikation“)

TERMINE
Modul 1
Seelsorge in Verlustsituationen
16./17.04.21; 18./19.06.21; 02./03.07.2021
jeweils freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr und samstags
von 9:00 bis 17:00 Uhr
Diözesanstelle Hochrhein
Selbsterfahrung:
19.03.21 17:00 Uhr bis 21.03.21 14:00 Uhr
Haus Feldberg Falkau
Modul 2 Trauerbegleitung
Termine noch offen
jeweils freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr
und samstags von 9:00 bis 17:00 Uhr
Diözesanstelle Hochrhein
Zwischen den Kurseinheiten finden jeweils Treffen in
Homegroups statt davon zwei Treffen mit Supervision,
Literaturstudium zu einzelnen Themenbereichen.

Kosten:

300€ incl. Übernachtung in Falkau

ANMELDUNG
Diözesanstelle Hochrhein
Eisenbahnstr. 29, 79761 Waldshut-Tiengen
Tel: 07751 8314400
E-Mail: hochrhein@esa-dioezesanstelle.de
Bitte melden Sie sich bei uns, dann übersenden wir
Ihnen die nötigen Anmeldeunterlagen. Die Teilnehmerzahl
ist auf 15 Personen begrenzt.
KOSTEN
Die Teilnahmegebühr für TeilnehmerInnen aus einem
kirchlichen Kontext für das Modul Gesprächsführung/
Selbsterfahrung beträgt 300 €. (Inkl. Verpflegung, Übernachtung
und Material). Für das Modul Trauer entstehen
für Teilnehmer aus einem kirchlichen Kontext
keine Kosten
Für alle anderen TeilnehmerInnen beträgt die Teilnahmegebühr
pro Modul 300€, für den gesamten Kurs 600 €.
Für Literatur sowie Getränke und Verpflegung entstehen
zusätzliche Kosten.
Kostenübernahme
Trauerbegleitung ist i.d.R. ein Dienst, den Sie für eine
Einrichtung oder eine Pfarrgemeinde übernehmen.
Bitte klären Sie vor der Anmeldung mit Ihrer Organisation,
ob die Kosten ganz oder teilweise übernommen
werden.
VERANSTALTUNGSORT
Diözesanstelle Hochrhein, Eisenbahnstr. 29,
79761 Waldshut-Tiengen
Selbsterfahrungswochenende
Haus Feldberg Falkau, Schuppenhörnlestr. 74,
79868 Falkau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.