shadow

„… und Miriam nahm ihren Zimbal und ging voran …“

Über Rituale & Corona-bedingte Verluste

dreiteiliges Live-online-Seminar mit Dr. Ruthmarijke Smeding

In einer unbestätigten Erzählung über die biblische Miriam fand ich Inspiration: sie habe bei der Durchquerung des Roten Meeres ein abgewandeltes Beerdigungsritual eingesetzt, um ihr Volk durch das Rote Meer zu führen. So habe sie eine unmögliche Verabschiedung begleitet und Ermöglichung geboten. Wahr? Wahr? Darüber könnte man streiten (was auch geschah, in der theologischen Welt). Mir geht es hier nur um die Stimulanz, die eine solche Erzählung auslösen kann, mit kreativer Assoziation:

sie verwandelte demnach Bekanntes zum Zwecke notwendiger nächster Schritte.

Damit sind wir voll in dem kleinen Seminar, das in 3 x 3 Stunden Grundlegendes zu vermitteln sucht über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Ritualen, damit sie, wo nötig und erwünscht, einen Pandemie bedingten Trauerweg begleiten können.

Es gibt viele Definitionen von Ritualen, aber die Grundstruktur bleibt gleich. Sie ist vor mehr als hundert Jahren beschrieben worden und wird zeitgemäß weiterhin verwendet.

So wollen wir uns in diesem digitalen Seminar auf den Weg machen, mit Altem und Neuem, mit Trauer und Hoffnung.

Leitung und Referentin:

Dr. Ruthmarijke Smeding

Referent:innen:

Dr. Erhard Weiher

Anton Seeberger

Conny Barlag

Organisation:

Monika Heilmeier-Schmittner

Termine:

Dienstag 1. Juni

Dienstag 8. Juni

Freitag 11. Juni

jeweils 17.00 – 20.15 Uhr

Kosten: € 100,00

via zoom Den link erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung kurz vor Seminarbeginn.

Teilnehmendenzahl: maximal 24

Anmeldung: info@domberg-akademie.de

Mehr dazu im Flyer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.