preferential-lite
shadow

Studientag legt Fundament für das Netzwerk

Es war schon sehr beeindruckend gestern, wie die unterschiedlichen „Professionen“ entlang eines Falles gesehen haben, was Vernetzung bedeuten kann. Man muss nicht alles wissen, was die anderen machen, aber man muss wissen, wo man Hilfe holen kann.

Und am Nachmittag:

Hier wurde deutlich, dass es in einem Netzwerk viele Wünsche voneinander und immer wieder auch an die eigene Gruppe zu Tage treten.

Gereizt hat es sicherlich ganz viele hierzu Stellung zu nehmen.

Wenn wir in der nächsten Zeit, dies hier präsentieren, dann können Sie konkret noch dazu Kommentare abgeben.

Ich lade Sie jetzt schon ein, den gestrigen Studientag zu kommentieren und wünsche Ihnen „Ausgezeichnete Kommunikation“

Franz-Josef Günther

Trauernetzwerk Hochrhein ist online

Vernetzung ermöglichen – Informationen bündeln – Hilfe ankommen lassen

Im Vorfeld des Studientages „Kommunikation rund um das Ende des Lebens“ war klar, dass es irgendwie weiter gehen sollte. Viele haben sich für den Studientag angemeldet und manchen mussten wir absagen, aber wir können auch sagen, dass es weiter geht.

Wir planen einen Runden Tisch im September von Verantwortlichen in der Trauerarbeit. Ein kleinerer Kreis, der mithelfen kann Informationen zu bündeln, Impulse auszuloten und vor allem der Vernetzung dient.

Diese Internetseite soll helfen einen Überblick über die Angebote in unserer Region zu schaffen.

Nach und nach werden wir wissen:

  • Was wir voneinander brauchen
  • Was wir zu bieten haben
  • Wie wir zusammenarbeiten