shadow

Ach Mann! Wie mit Trauer umgehen?

© Photographee.eu /fotolia

Im neuen Jahr startet eine neues Begleitangebot für Männer und deren Freunde im Trauer-Lebens-Netzwerk Hochrhein.

Männer trauern nicht?

Oder doch? Für Männer ist es nicht leicht, wenn sie einen bedeutsamen Verlust erlebt haben. Die Reaktionen sind unterschiedlich. Das, was im Herzen eines Mannes vorgeht, ist oft ähnlich.

Männer brauchen vielleicht nicht immer jemanden zum Reden, sie brauchen aber oft einen Freund, der mit ihnen die Stille und den Schmerz aushält.
Mit der Erfahrung von der Arbeit mit Männern bieten die Treffen für die einen – mutiger im Aushalten zu werden – und für die anderen – einen geschützten Raum des Austauschs.

Bei uns treffen sich trauernde Männer …

  • in einem geschützten Raum.
  • um über den Umgang mit dem Verlust zu reden.
  • um sich auch mal fallen zu lassen oder zu weinen.
  • Bei uns treffen sich Freunde von trauernde Männer …
  • um Hilfe zu bekommen für einen Freund.
  • um Informationen zu erhalten, was man in Trauer tun kann.
  • um einen Freund zum Treffen zu begleiten.

Treffen 2017

sind im Pater-Jordan-Haus, Im Höllstein 1, 79761 Waldshut-Tiengen-Gurtweil

Dienstag 8. August 2017 20 Uhr

Donnerstag 14. September 20 Uhr

Mittwoch 25. Oktober 19 Uhr

Montag 13. November 19 Uhr

Mittwoch 20. Dezember 19 Uhr

Es braucht keine Anmeldung. Im Vorfeld kann es hilfreich sein, Kontakt aufzunehmen.

Zielgruppe:

Trauernde Männer,
Männer, die einen Freund in der Trauer begleiten möchten.

Ziele:

Der Vergangenheit ihre Bedeutung geben.
Den Alltag mit Leben füllen.
Mut und Kraft erhalten, das Leben anders zu leben.
Wissen und Handwerkszeug in der Trauerbegleitung bekommen

Arbeitsweise …

Wir arbeiten mit den Anliegen und Interessen der Männer, die da sind.

Das können Gespräche sein, Spaziergänge im Park,
Planungen von Wanderungen, Informationen zu Trauer und Trauermodellen,
Zuhören, wie andere mit ihrer Trauer umgehen.

Wichtig ist beim Austausch, dass der Einzelne die Deutung seiner Trauer bestimmt.
Im Austausch über die Beziehung zur verstorbenen Person, hört man, was anderen hilft, man erfährt Verständnis.

Vertraulichkeit ist Grundlage der Treffen, so wird nichts nach außen getragen.

Leitung:

Franz-Josef Günther, Pastoralreferent
und engagiert im Trauer-Lebens-Netzwerk Hochrhein
Kontaktadresse:
Franz-Josef Günther,
Eisenbahnstraße 29,
79761 Waldshut-Tiengen
Telefon: 07751/8314-600
fjg@trauernetzwerk-hochrhein.de

Den Flyer finden Sie hier im PDF-Format: Männertrauer2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.